"Letzte Hilfe" in Berlin

Da sein und helfen am Lebensende

"Letzte Hilfe" in Berlin - Ein Kursangebot für BürgerInnen und Nachbarn

Erste Hilfe im Alltag zu leisten, ist selbstverständlich. Viele lassen sich zum „Ersthelfer“ ausbilden. Will man einen Führerschein erwerben, ist der „Erste-Hilfe-Kurs“ Pflicht. Doch wie können wir Menschen helfen, deren Lebensende gekommen ist, die sterben?

Seit 2017 bieten wir in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG) den „Letzte-Hilfe-Kurs“ an. Hier wollen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger darin schulen, in Lebensendsituationen nicht wegzuschauen, sondern da zu sein, ja da zu bleiben. Wir wollen Mut machen, sich auch mit den „Letzten Dingen“ zu beschäftigen.

In "Letzte-Hilfe-Kursen" lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Und darüber hinaus. Das ist manchmal leichter als gedacht!

Kursinhalte

Unser eintägiger Kurs beinhaltet vier Schwerpunkte:

  • Sterben als Teil des Lebens
  • Vorsorgen und Entscheiden
  • körperliche, psychische, soziale und existenzielle Nöte
  • Abschied nehmen vom Leben.

Kontakt

Otto Berg Bestattungen GmbH & Co. KG
Bildung und Fachberatung
Residenzstraße 68
13409 Berlin
030 491011
info@ottoberg.de

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie
vom UNIONHILFSWERK
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin
Telefon 030 42265-838
letzte-hilfe@palliative-geriatrie.de
www.palliative-geriatrie.de/letzte-hilfe